Wirtschaftsgebäudebrand in Diex

Am 07. März gegen 14:30 wurde Großalarm für die Feuerwehren rund um Diex ausgelöst, ein Wirtschaftsgebäude stand in Vollbrand. Die Feuerwehr Völkermarkt rückte sofort mit TLF1300, TLF 4000, TLF 5000, DLK 32 und KDO aus. Am Einsatzort ergab sich nach Erkundung die Lage dass das Gebäude nicht mehr zur retten ist, die eingeschlossenen Tiere zu retten galt und eine vermisste Person zu finden.

Aufgrund der instabilen Holzdecken des dreigeschossigen Gebäude war ein Innenangriff mit Atemschutz nicht mehr möglich. Die Löschwasserversorgung musste mit einem Pendelverkehr in den ca. 6km entfernten Ort Diex gemeinsam mit den TLFA der Feuerwehr Griffen und Diex organisiert werden, dazu wurde auch die Feuerwehr Brückl mit TLFA 4000 nachalramiert. Zur Rettung der Tiere wurde eine zugemauerte Öffnung auf der Nordseite mit Vorschlaghammer, Spitzhacke und Meisel geöffnet, alle 13 Rinder konnten gegen 15:30 durch das Loch in der Mauer ins Freie gebracht werden.

Da die Personensuche im Außenbereich erfolglos blieb, musste die Suche im Inneren des Gebäudes fortgesetzt werden. Dazu musste zuerst die instabile Dachkonstruktion mittels Holzkran abgetragen werden. Dies erschwerte sich durch das dauernde Aufflammen des Brandes aufgrund von Stroh und Heu.

Gegen 20:45 konnte bis auf ein paar Glutnester Brandaus gegeben werden, gegen 21:30 wurde die Person gefunden und gegen 23:30 mittels Drehleiter geborgen.

Um 0:15 konnten wir alle Fahrzeuge vom Einsatz wieder zurückmelden.

Im Einsatz standen:

  • FF Diex KLF, TLF 3000
  • FF Grafenbach LF
  • FF Haimburgerberg LF
  • FF Haimburg LF
  • FF Griffen KLF, TLF 2000, TLF 4000
  • FF Brückl TLF 4000
  • FF Völkermarkt KDO, TLF 1300, TLF 4000, TLF 5000, DLK 32, WIF

In Summe 95 Mann bei 28 Atemschutzträgern und 11 Fahrzeuge

About the Author :